2. Adventsonntag
Verabschiedung von Aushilfspriester Yohanes Subali
Imkermesse, Kinderkirche
Pakete für Gefangene in der Justizanstalt
werden gesammelt und geliefert

Beim Gottesdienst am 2. Adventsonntag in St. Barbara, zelebriert von Pfarrer Rudolf Theurl mit den Priestern des Canisianums-Innsbruck, darunter Rektor P. Andreas Schermann SJ, Matthias Tang (Ghana) und Yohanes Subali (Indonesien), gesanglich und musikalisch umrahmt von der Familie Waldauf aus Schwaz, wurde Aushilfspriester Yohanes Subali unter zustimmendem, langem Applaus ein herzlicher Dank sowie große Anerkennung ausgesprochen und danach feierlich verabschiedet. 5 Jahre lang hatte Yohanes die Urlaubsvertretung für die Pfarre St. Barbara gemacht und war bei vielen Gottesdiensten und Feiern der Pfarre dabei.

In bewegten Worten nahm Yohanes Abschied: „Für die finanzielle Unterstützung meines Studiums herzlichen Dank; auch für die freundlichen Begegnungen und wertvollen Erfahrungen. St. Barbara ist ein Teil meines Lebens geworden. Ich war gerne hier bei euch!“.

Yohanes fährt nach Beendigung seines Studiums am Canisianum in Innsbruck, wo derzeit 40 Priester aus verschiedenen Ländern der Welt das Doktorat machen, um danach den Glauben in ihrer Heimat zu verkünden, zurück nach Indonesien.


Matthias Tang aus Ghana (Afrika) neuer Aushilfspriester in St. Barbara

Der neue Aushilfspriester, er vertritt Pfarrer Rudolf Theurl in den Ferien und auch, wenn er gebraucht wird, heißt Matthias Tang aus Ghana, stellte sich der Pfarrgemeinde vor und wurde danach von den anwesenden Gottesdienstbesuchern herzlich und mit viel Applaus begrüßt.


Schwazer Bienenzuchtverein gedachte ihres Schutzpatrons

Der Bienenzuchtverein Schwaz, Pill, Vomp und Stans gedachte ihres Schutzpatrons, dem Hl. Ambrosius, bei der Hl. Messe mit der Bitte um ein weiteres gutes Jahr mit vollen Honigtöpfen. Dem scheidenden Yohanes wurde vom Obmann und Bezirksgesundheitswart Klaus Danzl zum Abschied als Erinnerung eine Dose Honig mit auf die Reise gegeben. Den gemeinsamen Imkerhoangart gab es anschließend im Gasthof Fiecht.


270 Weinachtpakete für das Gefangenenhaus gesammelt.

Nicht ohne Stolz verkündete Pfarrer Theurl, dass bis heute (10.12.) 270 Weihnachtspakete gesammelt in der Kirche St. Barbara vor dem Altar zu einem großen „Paket“ aufgestapelt wurden. In der kommenden Woche erfolgt Weitergabe an die Justizanstalt Innsbruck, wo sie vom Wachpersonal übernommen und durch Geistliche verschiedener Konfessionen am Hl. Abend verteilt werden. Allen Spendern, Gönnern und fleißigen Helferinnen und Helfern ein ganz herzliches Vergelt`s Gott!

Aufmerksam gemacht wurden die Gläubigen besonders auf den Bußgottesdienst am Freitag, 15.12.2017 um 19 Uhr und auf die Krippenmesse, Samstag, 16. 12.2017, um 19 Uhr, gesanglich umrahmt von der Liedertafel Fruntsperg Schwaz. Im Anschluss daran gibt es eine kleine Feier im Pfarrhof mit Kastanien und Glühwein von der Männerrunde und Zelten, Weihnachtsstollen und Gloriawasser von den Krippelern. Die Anklöpfler von St. Barbara werden diese Feier musikalisch untermalen.

OAR Hans Sternad
Chronicus
2. Adventsonntag, 10. Dezember 2019

B I L D E R