Kirchweihsonntag in St. Barbara

Segnung der Kunsttafeln
„Die 6 Werke der Barmherzigkeit“

Besichtigung Neubau Barbara-Sozialladen

Bereits das 32. Kirchweihfest konnte am Sonntag, 23. April 2017 in der gut besuchten Pfarrkirche St. Barbara eindrucksvoll begangen werden. Den Festgottesdienst, zelebrierte Pfarrer Rudolf Theurl mit Diakon Josip und Pfarrassistenten Anton Mascher, umrahmt durch den Mädchenchor „Silberstimmen“ vom Schwazer Realgymnasium unter Karina Kindler und Thomas Waldner. Pfarrer Theurl dankte allen die es damals ermöglichten, dass dieses wunderschöne Gotteshaus gebaut werden konnte, insbesondere der Diözese, der Stadt Schwaz, Günther Berghofer, den Sponsoren, Gönnern und Freunden. Lobende Worte fand er für die vielen fleißigen HelferInnen, ohne die so ein gedeihliches Arbeiten nicht möglich ist. Die Pfarrkirche St. Barbara wird weiterhin bemüht sein, nicht nur im Sinne der Barmherzigkeit zu Predigen sondern auch so zu leben und zu wirken.

Anschließend segnete Pfarrer Theurl die aus alten Werkzeugen (Hacken, Schaufeln, Gitter, Roste, usw.) entstandenen Kunstwerke, angefertigt vom Künstler Roberto Cipollone, genannt „Die sechs Werke der Barmherzigkeit“ am Kunstweg, der neben dem Sozialladen liegt. Mit dabei Diakon Josip, BgM Dr. Hans Lintner, Architekt DI Dr. Markus Illmer und die Leiterin des Sozialladens Monika Geiger. Wegen des überaus windigen, kalten „Frühlingswetter“, entfiel der Frühschoppen mit der Knappenmusik Schwaz, ebenso die geplanten Spiele für große und kleine Kinder im Freien. Für Getränke, Speisen und einen klaglosen Ablauf sorgten wieder viele freiwillige HelferInnen, organisiert von Gerhard Geiger. Die Verköstigung erfolgte zum kleinen Teil im Pfarrhof, zum Großteil aber im Pfarrsaal. Fleißig besucht und besichtigt wurde von den Kirchweihbesuchern, darunter auch Pfarrer Martin Müller von der Pfarre Maria Himmelfahrt, der Kunstweg, vor allem aber der neu errichtete Barbara-Sozialladen, der gut gefallen hat und später offiziell seiner Bestimmung übergeben werden wird.

Wie alle Jahre vorher, so auch dieses Jahr zur selben Zeit, kamen die Grasausläuter der 1. Schwazer Schützenkompanie vorbei, um mit lautstarkem Gebimmel endlich wieder, wie sie vermeinten, dem lang ersehnten Frühling durch wärmere Temperaturen zum Durchbruch zu verhelfen.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Kirchweihsonntag, 23. April 2017

B I L D E R