Karsamstag-Auferstehungsfeier
für Familien und Speisenweihe um 17 Uhr


Auferstehung-Christi-Feierlichkeiten mit Gottesdienst um 19.30 Uhr

Die Osternacht gilt als eines der wichtigsten kirchlichen Feste.

Mit einer feierlichen Prozession aus der Kirche zum im Pfarrhof brennenden Osterfeuer, begann die abendlich Auferstehungsfeier in St. Barbara. Pfarrer Theurl entzündete gemeinsam mit Diakon Josip die Osterkerze im aufloderndem Feuer, danach auch die Kerzen der Ministranten, bevor es unter dem dreimaligem Ruf “Lumen Christi“, was so viel wie Licht des Herrn bedeutet, zurück ging in das Kircheninnere zum Altar; unterwegs wurden die Kerzen der versammelten Gottesdienstbesucher auch angezündet in der noch dunklen Kirche. Dem Licht der Osterkerze und dem Osterfeuer sagt man schon seit jeher einer besonderen Wirkung nach. Musikalisch umrahmte die Hl. Messe der Singkreis von St. Barbara mit ihren Instrumentalisten. Als Solist war Joachim Schöpf zu hören. Nach der Heiligenlitanai, erfolgten die Weihe des Taufwassers mit der Osterkerze, die Tauferneuerung und das Glaubensbekenntnis.

Die zentrale Botschaft des Christentums ist die Auferstehung Jesu von den Toten und das ewige Leben, das er damit dem Menschen schenkte. Die Osternacht gilt als eines der wichtigsten kirchlichen Feste, ein Höhepunkt der Passionswoche und auch als Neubeginn aller Gläubigen.

Vor dem Schlusssegen wurden die mitgebrachten Körbe voller Osterspeisen von Pfarrer Theurl geweiht. War schon der Abend-Auferstehungsgottesdienst gut besucht, so erzählte Pfarrer Theurl von einer übervollen Kirche bei der Auferstehungsfeier um 17 Uhr für Familien; den ganzen Altarraum füllten Körben voller köstlicher Osterspeisen; besonders den Schinkenspeck konnte man besonders gut riechen!

Danach ging es wieder in den bereits dunklen Abend in den Pfarrhof, wo beim Osterfeuer „Großer Gott, wir loben dich“ gespielt und gesungen worden ist. Die Zusammengehörigkeit, dieses Gemeinschaftsgefühl und die Hoffnung auf Frieden, die dieses Osternacht ausstrahlen kann, lässt jedes Jahr das Osterfest zu etwas ganz besonderem werden.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Karsamstag, 31. März 2018

B I L D E R