Fronleichnam 2018

Nachweisbar auf das Jahr 1274 ist die allererste Fronleichnamsprozession in Köln. Seither feiern wir auch bei uns am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, dass Jesus bei seinem letzten Abendmahl seine künftige und immerwährende Gegenwart bei den Menschen in Form von Brot und Wein zugesagt hat. Der Fronleichnamstag ist ein Fest mit vielen kleinen Höhepunkten. Wichtig ist dabei die Monstranz, ein Gefäß, in dem eine Hostie als Zeichen für den Leib Christi aufbewahrt wird. Beim Umzug hält sie der Priester allerorts fest in seinen Händen und schreitet dabei unter dem Baldachin der Prozession voran.

In Schwaz beginnt die Fronleichnamsprozession mit einem festlichen Auszug aus der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Donnerstag, 31. Mai 2018, um 9.30 Uhr, mit Glockenklang und Böllerschuss vom nahen Freundsberg, bewegt sich über den Lahnbach, Marktstraße, Dr. Dorrekstraße, Freiheitssiedlung, Ernst-Knapp-Straße und Johannes Messner Weg zur Pfarrkirche St. Barbara, wo am nahen Parkplatz ein festlicher Gottesdienst stattfindet, zelebriert von Pfarrer Rudolf Theurl, Pfarrer Martin Müller von der Pfarre Maria Himmelfahrt, Guardian Jakob vom Franziskanerkloster und Diakon Josip, musikalisch umrahmt von der Knappenmusik Schwaz, begleitet vom Salut der Schützen und zweifachem Donnerknall der Kanone. Anwesend waren BgM Hans Lintner mit Gemeinderat, Vertreter des öffentlichen Lebens, Schützen und Formationen der Stadt Schwaz, Stadtmusik Schwaz und Schulkinder der VS Messner unter Direktorin Hildegard Danler.

Die Prozession bewegte sich danach weiter zum Hirschen Kreuz, wo ein Evangelium gelesen worden ist, ging dann weiter durch die Hußlstraße, Falkensteinstraße, über den Lahnbach hinunter, der Stadtpfarrkirche hinauf zur Ludwig-Penz-Straße, hinüber zur Franziskanerkirche, wo ebenfalls ein Evangelium gelesen worden ist und kehrte zum Abschluss die Franz-Josef-Straße hinauf zurück in die Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Donnerstag, 31. Mai 2018

B I L D E R