Franziskusfest

Festtag des Heiligen Franz von Assisi

Herbstfest der Schwazer Bäuerinnen
am Kohlerhof im Ortsteil Ried

Vor dem Herbstfest der Schwazer Bäuerinnen am Kohlerhof im Ortsteil Ried, zelebrierte Pfarrer Rudolf Theurl von St. Barbara in Gedenken an den Heiligen Franz von Assisi die hl. Messe, umrahmt von Egon Spiss und seinen musikalischen Freunden; während des Gottesdienstes wurden die mitgebrachten kleinen Tiere und Stofftiere gesegnet. Pfarrer Theurl bedankte sich bei der Familie Danzl vom Kohlerhof und den Organisatoren, dass diese hl. Messe und das Franziskusfest hier stattfinden konnte.

Im Namen der Ortsbäuerinnen begrüßte deren Obfrau Karin Sprenger die große Anzahl der Besucher darunter auch BgM Hans Lintner, NR Hermann Gahr und Ortsbauernobmann Franz Geisler. Frau Sprenger berichtete nicht ohne Stolz, dass bei den Vorbereitungen zu diesem Festtag sehr umweltfreundlich gearbeitet, auf Plastik verzichtet wurde und für die heutige Verpflegung zu 90% nur Produkte aus der eigenen Produktion der Bauern ihre Verwendung fanden.

Franz von Assisi, vollständiger Name: Giovanni di Pietro di Bernardone, war der Begründer des Ordens der Minderen Brüder und wird in der römisch-katholischen Kirche als Heiliger verehrt. Geb.: 1182 in Assisi, gest.: 3. Oktober 1226 in der Portiuncula-Kapelle unterhalb der Stadt. Franziskus ist Schutzpatron der Tiere, des Naturschutzes und Italiens, als Festtag gilt in der katholischen Kirche der 4. Oktober.

Die Familien Hannes und Gertrud Danzl, sowie Kathi und Hans Danzl am sogenannten Kohlerhof, ein Direktvermarkter mit eigenem Hofladen, zeigten dieses Jahr ihren Betrieb und sorgte für die Möglichkeit, das bäuerliche Leben noch näher kennen zu lernen. Dies tat man besonders auch beim Besuch der großen und kleinen Ferkel im Stall, die, wie auch die anderen Tiere, von Pfarrer Theurl gesegnet worden sind. Umweltfaktoren wie Licht, Temperatur, ausreichende Wasserversorgung und Hygiene sind hier wesentliche Bausteine einer erfolgreichen Ferkelaufzucht, davon konnten sich die zahlreichen Besucher überzeugen.

Das Herbstfest der Schwazer Bäuerinnen wird immer auf einem anderen Schwazer Hof gefeiert, wo die Besucher Einblicke in das Leben und den Alltag von Bauern erhalten. Die Verköstigung erfolgte ebenfalls am Hof; dort wurden viele regionale Schmankerln den Besuchern angeboten. Auch an das Wohl der Kinder wurde gedacht. Auf spielerische Art konnten sie den Hof erkunden und auf Tuchfühlung mit den dort lebenden Tieren gehen.

Eine Bereicherung war auch die Imkerei Martina Danzl, die besichtigt werden konnte und großen Anklang fand.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Sonntag, 6. Oktober 2019

B I L D E R