Herz-Jesu-Sonntag

Familiengottesdienst und Autosegnung

Talentevermehrung 2019 erbrachte 30.000 €

Die Hl. Messe am Herz-Jesu-Sonntag zelebrierte Pfarrer Rudolf Theurl gemeinsam mit Diakon Josip Kasljevic, umrahmt von Pastoralassistenten Anton Mascher mit Klaus Niederstätter am Klavier.

Diakon Josip hat diesmal seine Studienkollegen mitgebracht, die sich „Gemeinschaft der Schüler des Franziskaner Gymnasiums in Visoko-Bosnien und Herzegowina“ nennt und die Hl. Messe mitfeierten. Einer davon las die Lesung vom Jesus, dem guten Hirten in kroatischer Sprache; danach dankte die Gemeinschaft am Schluss mit einem lauten „Bogu hvala“, (Dank sei Gott).

„Das wichtigste ist heute der Herz-Jesu-Sonntag; es freut mich, dass sie da sind“, meinte zu Beginn Pfarrer Theurl und erklärte weiter: „Aus der Bibel wissen wir, dass Jesus Christus besonders ein Herz für die Schwachen hatte“.

Mit großer Freude wurden Lena und Paul als neue Ministranten von Religionslehrerin und zugleich Pfarrhelferin Verena Franz vorgestellt. Als Zeichen ihrer neuen „Würde“, ist ihnen das Franziskus Kreuz überreicht und umgehangen worden, das sie nun mit sichtlichem Stolz den Kirchenbesuchern zeigten.

Während des Gottesdienstes wurde dann das sehr erfreuliche Ergebnis der Talentevermehrung 2019 bekannt gegeben, es betrug 30. 000 €. Allen, die daran teilgenommen hatten, Personen, Schulen, Gemeinschaften, Firmen, Freunde und Gönnern, hier besonders der Stadt Schwaz und ihrem Bürgermeister Hans Lintner, wurde von Pfarrer Theurl ein herzliches Vergelt`s Gott ausgesprochen.


Die Summe wird nun gedrittelt und verwendet für Lebensmittel  im Barbara-Sozialladen, für Kinder und Jugendarbeit in St. Barbara und für das „Santa Clara Ernährungszentrum“ im Tiefland von Bolivien, betrieben von den Tertiarschwestern. An eine von ihnen, Sr. Miriana Holaus, die mit Sr. Andrea Schett und Sr. Romana Hofmann, sie alle waren aus Bolivien angereist, konnte das Geld persönlich übergeben werden. Sr. Miriam freute sich sehr und dankte mit herzlichen Worten. Mit dabei war auch Sr. Gertrud Schernthanner als Provinzoberin vom Provinzhaus Hall.

Ein gesungenes Schlussgebet erfolgte wieder von der Gemeinschaft der Schüler vom Franziskaner Gymnasiums in Visoko-Bosnien und Herzegowina.

Nach dem Gottesdienst folgte die Autosegnung, vorgenommen von Pfarrer Rudolf Theurl, der die Lenkerinnen oder Lenker auch persönlich begrüßte. Ministranten verteilten ein selbstgebasteltes Herz mit einem Spruchband, darauf stand:“Gottes Segen auf allen deinen Wegen!“ und machten ein Kreuzzeichen auf die Stirn der Lenkerin oder des Lenkers auf Geheiß des Pfarrers.

Eingeladen wird ausdrücklich noch auf die Hl. Messe am Samstag, 6. Juli 2019 bei der Simon und Juda Kapelle, musikalisch umrahmt von der Knappen-Musikkapelle Schwaz.


Geschichtliches:
Die Kirche begeht am dritten Freitag nach Pfingsten das Herz-Jesu-Fest. Dieses Fest wird in Tirol am darauf folgenden Sonntag, dem Herz-Jesu-Sonntag, noch einmal aufgegriffen, hat doch Tirol einen geschichtlichen Bezug zur Herz-Jesu-Verehrung, da das Gelöbnis des Jahres 1796 – angesichts drohender Kriegsgefahr – jährlich bis heute erneuert wird.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Sonntag, 30. Juni 2019


B I L D E R