Gottesdienst am 16. Sonntag im Jahreskreis

Jungscharwochen in St. Barbabara haben begonnen und werden fortgesetzt

Helena wird als neue Ministrantin aufgenommen

 

Die Heilige Messe am Sonntagvormittag, den 16. Sonntag im Jahreskreis, zelebrierte Pfarrer Rudolf Theurl, gestaltet von der Jungschargruppe der Pfarre St. Barbara unter Pfarrhelferin und Religionslehrerin Verena Maria Franz mi ihren Betreuerinnen und Betreuer. Die musikalische Note kam vom Pastoralassistenten Anton Mascher und seinen Freunden: Heinz, Susanne und Sherin.

„Liebe Gläubige! Heute hören wir ein sehr interessantes Evangelium vom Weizen und vom Unkraut. Jeder von uns weiß, oder vielleicht auch jedes Kind weiß, dass es manchmal mehr Unkraut und manchmal mehr Weizen gibt. Wir alle kommen von einer ganz bunten Woche. Wenn ich denke, wir haben in Schwaz 70 Nationen und 14 verschiedene Religionen. Unsere Kinder erleben eine sehr bunte Welt. Wie gehen wir damit um? Sind wir gleich beim Ausreisen und schimpfen oder sind wir bereit davon zu lernen, zu lieben und zu ertragen?“, erzählte Pfarrer Theurl zu Beginn und meinte weiter: „Diese Woche war der Pfarrplatz immer sehr belegt mit Kindern, Betreuerinnen und Betreuern unter der Leitung von Verena Maria (Pfarrhelferin) und wird es die kommende Woche wieder sein.

Vom 13. Juli bis 17. Juli 2020 und vom 20 Juli bis 24. Juli finden nämlich die Jungscharwochen im Pfarrzentrum statt, jeweils von 8 bis 16 Uhr und gleichzeitig für Jugendliche jeden Abend unter dem Motto: „Sommer 2020 .. und was hast du vor?“. Die Eltern sind mit dem Ersuchen an die Pfarre St. Barbara herangetreten, in den Ferien ein Programm für Kinder und Jugendliche zu organisieren, um auch den Eltern Auszeit vom Beruf und Alltag zu gewährleisten. (Ein eigener Bericht mit Fotos wird nach Abschluss -24.07.- folgen!)

Zugleich haben wir diese Woche 5 Leute in unserer Pfarre beerdigt, die Kirche war jedenfalls immer ganz voll. Dies ist manchen vielleicht etwas zu viel geworden, denn heute sind weniger Gottesdienstbesucher gekommen, aber es ist gut, dass sie da sind. Wir alle sind Unkraut und Weizen, am letzten Gericht werden wir erkennen, was es dann sein wird“, soweit der Bericht vom Pfarrer.

Helena wird als neue Ministrantin vorgestellt:

„Jesus Christus, du hast uns in die Gemeinschaft der Christen berufen, du bist bei uns, wenn wir uns in deinem Namen versammeln, dafür danken wir dir. Wir wollen dir und unserer Gemeinde getreulich dienen. Danke, dass du immer bei uns bist“. Nach diesem gemeinsamen Gebet
stellte Pfarrhelferin Verena die neue Ministrantin Helena vor und übergab ihr das Franciscus-Kreuz, als Zeichen ihrer Aufnahme und neuen Würde und gratulierte ihr herzlich.

Pfarrer Rudolf Theurl nimmt vom Montag, 27. Juli bis Montag, 17. August 2020 seinen wohlverdienten Urlaub und wird von Aushilfspriester Matthias Tang aus Ghana vertreten. Das Pfarrbüro ist während dieser Zeit jeweils von Montag bis Donnerstag von 8 bis 10 Uhr geöffnet.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Sonntag, 19. Juli 2020

B I L D E R