MIT HEILIGEN DURCH DEN ADVENT

 

2. Advent - Hl. Nikolaus

Kerze am Adventkranz entzünden

Kreuzzeichen 

Lied:  Wir sagen euch an den lieben Advent,

Lied:  sehet, die zweite Kerze brennt ...

Am 6. Dezember wird in Angedenken an ihn in der westlichen Welt mit vielen Volksbräuchen begangen.

 Im Jahr 2020 ist die seltene wie glückliche Konstellation, dass der 2. Advent und der 6. Dezember an demselben Sonntag sind. Datumsmäßig steht der 2. Advent als zweites Wochenende im engen Zusammenhang mit dem 6. Dezember, dem Nikolaustag. Dieser Tag ist der Todestag von Nikolaus von Myra, einem besonders bekannten Bischof und Heiligen der lateinischen Kirche und Ostkirche.

Der 2. Advent soll die Gläubigen zu insgesamt mehr Aufmerksamkeit und Wachsamkeit im Hinblick auf die Ankunft von Jesu Christi anhalten und dazu ermahnen. Das Fasten während der Adventwochen, wie in früheren Jahrhunderten, wird heutzutage nicht mehr erwartet.

„Der kommende Erlöser“ als das Leitbild des 2. Advent nach Lukas 21, 25-33 soll daran erinnern, dass der verheißene Messias in der Person Jesu Christi erschienen ist. Die griechische Übersetzung von Christos, auf Lateinisch Christus, ist Messias, wörtlich übersetzt „der Gesalbte“. Er bringt den Menschen Heil für Leib und Seele. Daraus folgend wird Jesus gern auch als Heiland bezeichnet.

 

Bitten: Lasset uns beten …

  für Menschen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden,

  für uns, da uns der heilige Nikolaus ein Vorbild im Glauben ist.

 Vater unser ...