Hl. Messe am 20. Sonntag im Jahreskreis
Aushilfspriester Matthias Tang verabschiedet

Den Gottesdienst am 16. August 2020, den 20. Sonntag im Jahreskreis, zelebrierte Aushilfspriester Matthias Tang zum letzten Mal, gemeinsam mit P. Andreas Schermann SJ und wurde am Schluss der Hl. Messe von der Pfarrgemeinde St. Barbara herzlich verabschiedet. Sein Bischof in Ghana hat für Matthias eine neue Aufgabe in der Diözese Regensburg gefunden und wird dort als Pfarrvikar in einem Seelsorgeraum mit fünf Pfarren tätig sein. Von dort aus wird er auch die Studien in Innsbruck zu Ende bringen.

Sowohl zum Einstand am 2. Adventsonntag, 10. Dezember 2017 - der damalige Aushilfspriester Yohanes Subali kehrte gleichzeitig nach Indonesien zurück - als auch heute zum Abschied, war der Rektor des Canisianums Innsbruck, Pater Andreas Schermann SJ nach Schwaz gekommen.

Pfarrgemeinderatsobmann Gottfried Kompatscher dankte Matthias für seine Aushilfs- und Vertretungsdienste, sowie für die Besuche in der Pfarre einmal im Monat. Mit seiner freundlichen Art hat er bei Pfarrkaffees und Festlichkeiten der Pfarre leicht den Kontakt zu den Menschen gefunden. Pfarrer Rudolf Theurl war urlaubsbedingt nicht anwesend.

Noch am Feiertag, Samstag, 15. August 2020, zu Maria Himmelfahrt, hatte Aushilfspriester Matthias Tang gemeinsam mit der Pfarrgemeinde den Vormittag-Gottesdienst gefeiert. Am Ende der Hl. Messe wurden die von den Gläubigen mitgebrachten Kräutersträuße gesegnet.''

Die Aufnahme Marias in den Himmel oder Maria Himmelfahrt zählt zu einem der ältesten christlichen Hochfeste. Als Dogma wird die Himmelfahrt Marias mit „Leib und Seele“, so der Wortlaut, im Jahre 1950 von Papst Pius XII. verkündet und gefeiert. Es wird verkündet, erklärt und definiert als ein von Gott geoffenbartes Dogma, dass die unbefleckte, allzeit jungfräuliche Gottesmutter Maria, nach Ablauf ihres irdischen Lebens, mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen wurde.Seine Wurzeln liegen in einem Marienfest, das im 5. Jh. von Cyrill von Alexandrien eingeführt und es auf den 15. August legte.

Brauchtum: Diesen Tag verknüpfte das Brauchtum mit dem Fest der Kräuterweihe, die insbesondere in ländlichen Regionen einen fixen Termin im Jahreskreis bildet.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Sonntag, 16. August 2020

B I L D E R