Samstagvorabend zum 4. Adventsonntag

300 Weihnachtspakete Justizanstalt übergeben.

Ab 16 Uhr Weihnachtsandacht für Kinder.
Zählkarten im Pfarrbüro abholen!
Auch für die Weihnachtsmette um 22 Uhr!

Sternsinger gesucht.

Die Schwazer Krippeler haben ihre Vereinsweihnachtskrippe in der Kirche aufgebaut.

Zelebriert wurde der Samstag-Vorabendgottesdienst von Pfarrer Rudolf Theurl, der sich für die 300 gut gefüllten „Weihnachtspakete für die Gefangenen“ in der Justizanstalt mit einem Vergelt`s Gott herzlich bedankte. Die Pakete wurden pünktlich weitergeleitet.

„Wir stehen vier Tage vor Weihnachten. Es steht schon der Christbaum, die vier Kerzen am großen Adventkranz brennen“, meinte zu Beginn der Hl. Messe Pfarrer Rudolf Theurl und erzählte weiter: Es ist nicht einfach. In einer Großen Pfarre merkt man Corona wirklich schrecklich, es ist schrecklich für uns alle. Für eine Reihe von Verstorbenen haben wir immer noch keinen Sterbegottesdienst gehabt.

In der letzten Zeit sind bei uns 10 Leute verstorben, für 6 davon halten wir heute auch den Sterbegottesdienst. Schön, dass ihr heute da seid! Wir wollen sie alle ganz fest in unser Gebet nehmen und Gott führ ihren Schutz bitten.“

Dann erzählte Pfarrer Theurl weiter: „In gewissen Religionen, bei der Jüdischen zum Beispiel, gibt es einen wunderbaren, sehr klugen Brauch. Wenn sie einen Gottesdiensten feiern, muss ein Kind aufstehen und fragen = Vater, was feiern wir heute? Es wäre unendlich wichtig und sehr interessant, wenn auch bei uns zu Weihnachten ein Kind aufstehe würde und die Frage stellt, was heute eigentlich gefeiert wird. Ja, liebe Leute, was würde da ein Vater bei uns darauf wohl antworten“? Abschließend meinte der Pfarrer: „Heute feiern wir das Christkind, den Geburtstag unseres Herrn Jesus Christus!“.

Heiliger Abend: Auch hier gibt es Coronabedingt eine religiöse Weihnachtsandacht für Kinder und Familien, beginnend um 16 Uhr, dann weiter zur vollen Stunde bis 19 Uhr. Zählkarten zu den verschiedenen Zeiten der Weihnachtsandachten und für die Christmette sind im Pfarrbüro erhältlich. Die Christmette beginnt um 22 Uhr.

Sternsingen 2021:
Am Mittwoch, 6. Dez. 2021 ziehen Sternsingergruppen von 14 bis 16 Uhr singend vor die Häuser durch Schwaz, verkünden die Weihnachtsbotschaft, bringen Segen und Sammeln Spende für Menschen in Südindien. Bitte kommen sie aus dem Haus heraus, um die Sternsinger zu sehen und zu hören und unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Spende.

Der vierte Sonntag im Advent: Rorate.

Rorate lautet der Beginn zweier verschiedener Antiphonen (Gesänge in den letzten Tagen im Advent) in der Liturgie der römisch katholischen Kirche zur Adventzeit. Als Rorate werden Eucharistiefeiern bezeichnet, die im Advent frühmorgens vor Sonnenaufgang, örtlich auch am Abend bei Kerzenschein gefeiert werden.

„Tauet, ihr Himmel, von oben, ihr Wolken regnet den Gerechten. Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor“. Mit diesen eindringlichen und bezeichneten Worten beginnt der Sonntag vor Heiligabend und Weihnachten. Die Zeit, dass der Heiland kommt, ist fast da. Das Evangelium dieses Tages (Mt1, 18 - 24) stellt Josef in den Mittelpunkt. Im Evangelium bietet Evangelist Matthäus Josef als Wegbegleiter zu Jesus an. Er ist die erste Identifikationsfigur des Evangeliums. Durch ihn nähern die Gläubigen sich Jesu.

Der tatsächliche Advent beginnt nicht stets mit dem 1. Dezember wie es Adventkalender vermuten lassen, sondern am ersten Sonntag im Advent, der zugleich der erste Sonntag im neuen Kirchenjahr ist. Errechnet wird dieser Termin so: Vier Sonntage hat der Advent. Der letzte Sonntag im Advent ist immer der Sonntag vor dem Weihnachtsfest am 25. Dezember. Er muss also zwischen dem 18. und dem 24. Dezember sein. Der Heilige Abend fällt heuer auf einen Donnerstag. Der Advent hat im Gegensatz zur Fastenzeit keine feste Anzahl an Tagen. Die Adventzeit kann daher zwischen 22 und 28 Tagen variieren.

Sternsinger gesucht! Gesucht werden Kinder, Jugendliche und Familien, die als Sternsinger unterwegs sein möchten; aber auch Erwachsene, die Zeit haben, eine Sternsingergrupe zu begleiten. Interessierte werden ersucht sich unter der Sternsingerhotline zu melden: 0676/8730739! Danke.

OAR Hans Sternad. Samstag, 19. Dezember 2020, Chronicus

B I L D E R