Statistik von St. Barbara 2020

Das nun zu Ende gehende Jahr 2020 hat uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem. Auch für Kirchen und das religiöse Leben brachte Corona bedeutende Einschränkungen.

Aus diesem Aspekt heraus wird am letzten Tag im Jahr über Ereignisse aus dem Pfarrleben berichtet und werden statistische Zahlen bekannt gegeben.

Im Jahre 2020 wurden 37 kleinere und größere Kinder getauft; 34 Kinder sind zur heiligen Kommunion gegangen; 43 junge Leute wurden in der Pfarre gefirmt. 3 Paare aus der Pfarre haben das Sakrament der Ehe geschlossen, in der Kirche St. Barbara keine; 8 Personen, großteils junge Leute, haben aus verschiedenen Gründen um die Weideraufnahem in die Gemeinschaft der Christen gebeten, 20 Personen sind ausgetreten.

Die Talenteaktion 2020 erbrachte 57.000 €. Dieser unerwartet hohe Betrag wurde gedrittelt und für Lebensmittel im Barbaraladen, zur Erneuerung der sanitären Anlagen und für Pater Sporschill SJ, Verein ELIJAH in Rumänien verwendet.

Der Elisabethkorb ist 20 Mal mit gut haltbaren Lebensmitteln gefüllt worden. Der Inhaltwird an den Barbara-Sozialladen und an bedürftige Familien weiter geleitet; auch viele Sachspenden bekam der Sozialladen.

Von der Gefangenenseelsorge der Justizanstalt Innsbruck wurde ein großes Vergelt`s Gott für die 320 in der Pfarre St. Barbara gesammelten und übergebenen Weihnachtspaket übermittelt. Die dortigen Seelsorger finden es einfach großartig und besonders erwähnenswert.

Wegen der Corona Epidemie und den damit verbundenen Lockdown mussten heuer entfallen:

Sternsinger zogen nicht von Haus zu Haus, aber Kinder, die sich gemeldet hatten, verteilten bei Verwandten und Nachbarn ein Sternsingersackerl mit Weihrauch, Kohle, Kreide und einer Grußkarte. Ein Sternsingervideo, aufgenommen im Pfarrhof vor der Krippe, wurden in den Altersheimverbund der Silberhoamat verschickt. Bruder und Schwester in Not, kein Gottesdienst, keine Sammlung; der Packtisch in der Stadtgalerie vor Weinachten entfiel, auch das Nikolausgehen fand nicht statt.

Für 2021 ist für den Neubau des Altenheimes St. Josef ist eine schöne Kapelle in Planung.

Vom Pfarrkirchenrat ist zu vernehmen, dass der Verglasung der großen Lichtlaterne in der Kirche St. Barbara einer Erneuerung bedarf, wegen der zu erwartenden Kosten aber noch mit der Durchführung gewartet wird.

In der Pfarre St. Barbara gibt es viele Ehrenamtliche Mitarbeiter, Freunde, Wohltäter, Begleiter und zahlreiche Beter, denen Pfarrer Rudolf Theurl für ihre Treu und Verbundenheit von ganzem Herzen gedankt wird, verbunden mit den besten Wüschen, vor allem viel Gesundheit und Gottes Segen für das Jahr 2021.

OAR Hans Sternad
Chronicus
31.12.2020

B I L D E R