Barbara Laden in Schwaz

Nicht mehr wegzudenken ist inzwischen der Barbara Laden in Schwaz, den es seit 2006 gibt.

Da die Räumlichkeiten im Pfarrzentrum zu klein wurden ließ Pfarrer Rudolf Theurl anlässlich seines 80. Geburtstags ein eigenes Gebäude errichten, welches 2017 bezogen wurde.

In dieser sozialen Einrichtung kommen Menschen verschiedenster Herkunft und Religion, mit nachweislich niedrigem Einkommen, um günstig einzukaufen. Die dort lagernden Produkte werden sehr billig abgegeben.

Möglich wurde es, weil mehrere Geschäfte den Laden unterstützen, indem sie Lebensmittel, die noch vollkommen in Ordnung sind, aber nicht mehr verkauft werden können, spenden.

Die Leitern Monika Geiger mit ihrem Team, das zum großen Teil aus ehrenamtlichen Frauen und Männern besteht, holen die Waren mit dem Lieferauto ab.

Schulen aus Schwaz und Umgebung unterstützen den Barbaraladen, indem sie bei verschiedenen Aktionen Lebensmittel sammeln, und so auch einen sozialen Aspekt zeigen. Gute Kontakte gibt es zum Beispiel auch zur Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Tirol in Rotholz, zum BRG/BORG Schwaz sowie der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Schwaz.

Benötigt werden viele Produkte, vor allem aber haltbare Lebensmittel (Öl und Dosen aller Art).

OAR Hans Sternad
Chronicus
Dienstag, 30. März 2021

Bilder