Familiengottesdienst in St. Barbara

Großer Flohmarkt (9. und 10. Oktober)
zugunsten des Kleiderkastenneubaues

Die Heilige Messe zelebrierte Pfarrer Rudolf Theurl, musikalisch und gesanglich wohlklingend umrahmt von Klaus Niederstätter und seinem kleinen Chor.

„Liebe treueste Kirchengeher!

Etwas Erstes: Wir halten heute den 1. Jahrtag für die Frau Renate Gramshammer, das ist sehr schön, dass sie von München hereinkommen, um diesen Jahrtag zu halten! Es ist momentan leider schon so, das Corona bedingt eine Reihe von Leuten keinen Jahrtag mehr halten, das macht mich sehr traurig, ist sehr schade und wir sollten dies nicht einreissen lassen.

Etwas Zweites: Klaus Niederstätter ist heute da mit einem kleinen Teil seines Chores von der Landesmusikschule Schwaz und wird heute mit uns singen und am Klavier spielen; jetzt schon ein herzliches Vergelt`s Gott! Lassen sie sich nicht aufhalten und singen sie ein wenig mit; es ist halt leider nicht praktisch, wenn man maskiert ist!

Etwas Drittes: Heute steht zweimal in der Bibel (MARKUS 10, 17-27) = Jesus schaute ihn an; es geht also um das Anschauen. Haben sie diese Woche jemanden genau angeschaut? Ich war heuer einmal im Krankenhaus und da kam ein Oberarzt zur Visite, der dabei immer auf seinen Laptop schaute und nicht auf mich. Jetzt habe ich nicht gewusst wer war da krank ist, der Laptop oder ich.

Schaut mich noch jemand überhaupt an? Das ist jetzt beim Maske tragen nicht immer leicht, den Menschen dahinter zu erkennen. Auch gestern, bei einer Hochzeit, fragte ich mich, wer ist es hinter der Maske? Ich musste bei der Trauung bitten, dass das Hochzeitspaar die Maske herunter gibt, sonst weiß ich nicht wen ich da traue“, erzählte Pfarrer Theurl zu Beginn der Hl. Messe.

Nach dem Segen wurde noch zum großen Flohmarkt eingeladen, der schon seit gestern (9.10.) auf Käuferinnen und Käufer wartet. Es gibt auch Kaffee und Kuchen.

Flohmarkt in St. Barbara

An die Anfangszeiten der Pfarre St. Barbara erinnert wurden die Besucher des großen Flohmarktes am Samstag-Wochenende, der dort am Pfarrplatz und in den Räumlichkeiten des Pfarrgebäudes vom 09.10. bis 10.10.2021 stattfand. War es damals die Frauenrunde, die in ihrer Anfangszeit sehr erfolgreich damit begonnen hatte und beachtliche Summen aus dem Reinerlös der Pfarre spendete, waren es heute die Verantwortlichen mit Sonja Rinnhofer und ihre fleißigen Helferinnen, die für einen neu zu errichtenden „Kleiderkasten“ einen großen Flohmarkt organisierten. Aus dem Erlös dieser lobenswerten Aktion hofft man die Innenausstattung des neu zu errichtenden Kleiderladens teilweise finanzieren zu können. Dieser Kleiderkasten wird übrigens an der Südwand des Kanzleigebäudes ganz aus Holz gebaut sein, auch der dort stehende Baum wird in den Neubau mit einbezogen.

Übrigens: Der Kleiderladen ist dienstags von 9 bis 11 Uhr und von  13 bis 16 Uhr geöffnet, wo eine große Menge fein säuberlich gelagerte Ware auf Käuferinnen und Käufer wartet. Herzliche Einladung dazu.

Jungschar und MINIS starten wieder durch

Auch an diesem Wochenende hatte Seelsorgerin Theresia Stonig zum Jungschar - und MINIS-Startfest in das Pfarrzentrum St. Barbara herzliche eingeladen. Interessierte Kinder – und Jugendliche ab der 1. Volksschulklasse konnten beim gemeinsamen spielen, lachen und singen tolle Gemeinschaft erleben.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Sonntag, 10. Oktober 2021

B I L D E R