Jahresabschluss-Gottesdienst
Statistisches zum Jahreswechsel
Ein gesundes neues Jahr 2022

Die Heilige Messe, angepasst an die derzeit gültigen Kirchen Corona Regeln, zum Jahresabschluss zelebrierte, Pfarrer Rudolf Theurl mit Japhet Muaya aus Tansania, der gerade sein Doktorat in Innsbruck macht in Religionspädagogik, gesanglich und musikalisch wieder begeisternd klangvoll aber auch einfühlsam gestaltet von Egon Spiss mit seinen Freunden. BgM Dr. Hans Lintner überbrachte persönlich Dankes-und Neujahrsgrüße der Stadt Schwaz!

„Bei den Jahresabschluss-Gottesdiensten am Silvesterabend haben wir gemerkt, dass die Hl. Messe immer sehr gut besucht war. Dies ist immer sehr schön, das vergangene Jahr mit einem Dankgottesdienst zu beschließen und gleichzeitig um ein gesegnetes gesundes neues Jahr zu bitten “, mein Pfarrer Theurl nach der Begrüßung und weiter: „Beim Gottesdienst aber am Neujahrstag, um 9:30 Uhr, war das immer ein Trauerspiel, weil wenig besucht! Zu Neujahr (Feiertag), Samstag, 01. Jänner 2022, findet daher eine Hl. Messe erst um 19 Uhr statt!“ meinte abschließend der Pfarrer, gab am letzten Tag des Jahres einige statistische Zahlen bekannt, berichtete über Ereignisse aus dem Pfarrleben, wünsche allen ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr 2022 und bat, wieder fleißig den Gottesdienst zu besuchen und auch Freunde und Bekannte mitzunehmen, weil genügend Platz vorhanden sei! Am Sonntag, 6. Februar 2022, wird Bischof Hermann Glettler die Pfarre St. Barbara besuchen!

Im Jahre 2021 wurden 51 kleinere und größere Kinder getauft; 20 Kinder sind zu heiligen Kommunion gegangen; 36 junge Leute wurden in der Pfarre gefirmt; zwei Paare hat sich im Sakrament der Ehe das Ja-Wort gegeben; 53 Personen sind kirchlich beerdigt worden; 21 Personen haben aus verschiedenen Gründen um die Wiederaufnahme in die Gemeinschaft der Christen gebeten.

Die großen Renovierungsarbeiten am Kirchendach, der sogenannten Lichtlaterne von St. Barbra, die im August 2021 begonnen worden waren, sind im Oktober 2021 abgeschlossen worden. Damit ging ein Wunsch von Pfarrer Theurl in Erfüllung, dass bis zu seinem 85. Geburtstag, der würdig und eindrucksvoll begangen worden war, alles fertig werden soll. Die entstandenen Kosten von 180.00 € wurden von der Stadt Schwaz, Diözese Innsbruck, Bundes- und Landesdenkmalamt, Kulturstiftung Tirol, Freunden und Sponsoren übernommen. Allen ein herzliches Vergelt´s Gott.

Ein Altkleiderladen wird neu gebaut und ist finanziell gesichert, ebenso der Umbau der Küche. Vielen Dank!

Ministrantinnen und Ministranten sorgen für einen geordneten und dynamischen Ablauf und unterstreichen durch ihr Handeln bestimmte Vorgänge. Sie sind Mitfeiernde in der Gemeinschaft der Gläubigen, ganz nahe am Geschehen und dürfen wichtige Dienste ausüben. Ministranten-Schutzheiliger ist Tarzisius. Danke sagen gilt hier auch an die Eltern und Familien, die den Ministrantendienst mittragen und auch an die Verantwortlichen, die „hinter den Kulissen“ mitwirken.

Talenteaktion 2021 erbrachte 65.000 EURO und wurde in 3 Teile geteilt: Milch und Medikamente für Moria, Lebensmittel für den Barbara-Laden sowie Sanierungsarbeite St. Barbara. Vielen Dank!

Elisabethkorb wurde 15 Mal mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt. Der Inhalt wird für Lebensmittel im Barbara-Sozialladen und an bedürftige Familien weiter gegeben; es gab auch viele Sachspenden, die ebenfalls der Sozialladen bekam. Ein herzliches Vergelt´s Gott!

Übermittelt wurde wieder ein großes Dankeschön von der Gefangenen Seelsorge der Justizanstalt Innsbruck an die Pfarre St. Barbara für die 300 übergebenen Weihnachtspakete. Einfach großartig und für Tirol einmalig wie hier barmherzig gehandelt wird.

Großartigen Dienst für die Ärmsten leisten wieder die Sternsinger unter der Gesamtleitung von Theresia Stonig. Wenn es die Corona Situation erlaubt, werden am 3. und 4. Jänner 2022, zwischen 15:30 Uhr Sternsingergruppen in verschiedenen Gebieten unterwegs sein. In unterschiedlichen Stationen verkünden sie die Weihnachtsbotschaft und verteilen den Segen und machen sich mit Glocken und Trommeln auf den Weg durch die Straßen. Die Pfarrgemeinde wird eingeladen, sich zu diesen Zeiten auf den Weg zu machen, um den Sternsingern zu begegnen, der Botschaft zu lauschen und die Projekte der Sternsingeraktion 2022 mit eine Spende tatkräftig zu unterstützen. Spenden können auch in der Pfarrkanzlei abgegeben werden! Am Donnerstag, Heilig Drei Könige, 6. Jänner 2022, um 9:30 Uhr feiern die Sternsinger gemeinsamen Gottesdienst.

In der Pfarre St. Barbara gibt es viele ehrenamtliche Mitarbeiter, Freunde, Wohltäter und zahlreiche Beter, denen Pfarrer Rudolf Theurl für ihre Treue und Verbundenheit von ganzem Herzen dankte.

OAR Hans Sternad, Chronicus, 31. Dezember 2021

B I L D E R



Lesung
















Modell Altkleidermarkt