Jahrestaggottesdienst in der Kapelle von St. Barbara

Theresia Stonig hat ihre Arbeit als Seelsorgerin
in der Pfarre aufgenommen

Gut besucht war die Hl. Messe beim 1. Jahrestag für Bruno Ambach (29.10.1935+1.09.2020) in der Kapelle von St. Babara am Donnerstagabend, zelebriert von Pfarrer Rudolf Theurl, gesanglich und musikalisch umrahmt von Pastoralassistenten Anton Mascher. Bruno war unter anderem von 1973 bis 1996 Schulwart der in der Nähe stehenden Johannes-Messner VS (Schule Ost), und konnte seine Kenntnisse als gelernter Elektriker in verschiedener Weise erfolgreich einsetzen, auch in St. Barbara.

Da in einer Woche wieder die Schulen ihre Tore öffnen werden, nahm Pfarrer Theurl die Gelegenheit wahr und stellte Theresia Stonig vor, die in den letzten zwei Jahren im zweiten Bildungsweg die Ausbildung zur Pastoralassistentin gemacht hat und die nun in der Pfarre St. Barbara mit heutigem Tag ihre Arbeit als Seelsorgerin, wie er sie nannte, aufnahm und dort das Team verstärken darf. Stonig will die JugendvertreterInnen und GruppenleiterInnen in ihrer Arbeit mit und für junge Menschen tatkräftig unterstützen, lebt in Hall in Tirol, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Im Pfarrbrief Nr. 3 schreibt sie unter anderem: „Mir ist es sehr wichtig, dass Kinder und Jugendliche in der Pfarre viele positive (Glaubens-) Erfahrungen sammeln können, einen guten Platz haben, sich wohl fühlen und mitgestalten können. Gerne bringe ich meine langjährigen Erfahrungen als Jugendleiterin ein. Natürlich werde ich auch in anderen Bereichen mitwirken und ich freue mich schon auf viele Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse.

OAR Hans Sternad
Chronicus
Donnerstag, 2. September 2021

B I L D E R