Atempause

Im Jahre 1991 trafen sich einige Frauen, um miteinander Ideen für ein monatliches Frauen- und Mütterbildungsprogramm zu sammeln. Als Name für diese monatlichen Veranstaltungen wurde die Bezeichnung ATEMPAUSE gewählt.
Jeden ersten Mittwoch im Monat ist um 8: 15 Uhr die Frauenmesse und um 9: 00 Uhr beginnen die Programme der ATEMPAUSE.
Gottesdienst und Veranstaltung verstehen sich als voneinander unabhängige Angebote.
Der ursprüngliche Gedanke war, Frauen mit kleinen Kindern die Gelegenheit zu geben, Vorträge in Ruhe anzuhören, währenddessen die Kinder liebevoll betreut wurden und dadurch eine Möglichkeit zu finden, dem Alltag zu entkommen, Kontakte zu knüpfen, Freundschaften zu schließen und Erfahrungen auszutauschen.
Durch die Nähe und die Veranstaltungen des Eltern-Kind-Zentrums haben sich aber die Angebote der ATEMPAUSE verändert. Durch die breite Vielfalt an Themen sollen nun möglichst viele Frauen aller Altersgruppen angesprochen werden.


Von links, hintere Reihe: Josefine Marent, Gabi Binder, Andrea Hörtnagl
vordere Reihe: Maria Haniger, Angelika Heinrich, Verena Kern